Worte, die bewegen…

Schreiben ist meine Leidenschaft. Ich schreibe, seit ich schreiben kann. Meine ersten Werke kann ich leider aufgrund einer grauenhaften Handschrift nicht lesen. Das ging auch meinen Lehrern und meinen Eltern so. Daher weiss niemand, ob sie gut waren.

Seit ich aber in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts an der VHS einen Zehnfinger-Schreibkurs an einer Kugelkopf-Schreibmaschine absolviert habe, schaffe ich es, Texte zu schaffen, die Menschen bewegen. Ob es Texte im Tierschutz, für mein Blog, für Social Media oder für Veranstaltungen sind, oder Wort-Aufträge für Vortragskünstler, Kirchengemeinden, Firmen und Behörden, es macht mir Freude, mit einer für manche unerträglichen Schreibgeschwindigkeit von bis zu 340 Anschlägen/Minute Buchstaben so zusammenzufügen, dass diese die Menschen bewegen.

Danke, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt!

Ihr Eckhard A. Kretschmer

Neueste Beiträge

Heute ist ein besonderer Tag

Liebe Freunde, Ich möchte heute einmal Danke sagen. heute ist ein ganz besonderer Tag. Noch vor drei Monaten, am Anfang der Woche, die den grossen Lockdown einleiten sollte, war davon nichts am Horizont zu sehen, zu spüren, zu lesen gewesen. Und seit dem 18. Mai, also genau seit einem Monat, gibt es plötzlich ein Buch […]

Ich bin XT41

Dies ist ein fiktiver Brief einer Hündin, die im Tierversuchslabor LPT, Mienenbüttel bei Hamburg, gefangen gehalten wurde. Alle bis Anfang 2020 veröffentlichten Briefe findet Ihr hier. Die Geschichte von XT41, und vielleicht auch XT42 geht weiter. Das Buch:“Ich bin XT41″ wird am 19. Oktober 2020 herauskommen. Genau ein Jahr nach der ersten Großdemonstration, die den […]

Das Warten hat ein Ende

Die nächsten 50 lieben Menschen, die bei mir direkt bestellt haben, werden bis Ende der Woche mit-Gefühl in Händen halten können… Ich bin mega gespannt auf die ersten Rückmeldungen und danke allen, die blind, vertrauensvoll bestellt haben, ohne zu wissen, was sie überhaupt genau bekommen werden… Mit gefühlvollen Grüßen Euer Eckhard

Presse-Echo

Worum geht es denn eigentlich in dem Buch? Ich sehe, darauf bist Du abgebildet, mit einem Deiner Hunde, und ihr schaut zur Fehmarnsundbrücke. Es geht um Mitgefühl. Es geht darum, Menschen zu berühren, mit Dingen, über die man sonst so nicht spricht. Wahrscheinlich als Mann noch weniger. Die Texte, die die Menschen am meisten berührt […]

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.