Worte, die bewegen…

Schreiben ist meine Leidenschaft. Ich schreibe, seit ich schreiben kann. Meine ersten Werke kann ich leider aufgrund einer grauenhaften Handschrift nicht lesen. Das ging auch meinen Lehrern und meinen Eltern so. Daher weiss niemand, ob sie gut waren.

Seit ich aber in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts an der VHS einen Zehnfinger-Schreibkurs an einer Kugelkopf-Schreibmaschine absolviert habe, schaffe ich es, Texte zu schaffen, die Menschen bewegen. Ob es Texte im Tierschutz, für mein Blog, für Social Media oder für Veranstaltungen sind, oder Wort-Aufträge für Vortragskünstler, Kirchengemeinden, Firmen und Behörden, es macht mir Freude, mit einer für manche unerträglichen Schreibgeschwindigkeit von bis zu 340 Anschlägen/Minute Buchstaben so zusammenzufügen, dass diese die Menschen bewegen.

Danke, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt!

Eckhard A. Kretschmer

Neueste Beiträge

Eine Reise – Ein Buch – Eine Leseprobe für Euch

Mail: 25.06.17 / Von: JOlbricht / AN: JOlbricht / Betreff: erster Brief an Papa Lieber Papa, Lieber Jong Dae, Hallo Herr Kim, Du, Sie, Wie redet man überhaupt seinen Vater auf Koreanisch an? Ich weiß es nicht. Denn ich habe Dich schon verloren, bevor ich überhaupt reden konnte. Ich habe mit Mama über Dich gesprochen. […]

Mit nur meinen beiden kleinen Füßen im Sand

Liebe Oma Lene,ich bins, deine Fenja,Hier ist es kalt. Und es regnet. Aber die Seeluft ist toll. Sie würde Dir auch gefallen. Ich habe einen Platz gefunden, an dem Du mit dem Rollstuhl richtig nah ans Wasser fahren könntest. Du könntest deine Füße in den Sand halten. Natürlich nur, wenn Du das magst, denn die […]

Ein ganz besonderes Buch ist erschienen

Ich durfte mitwirken. Und ich freue mich, einer der vielen Autoren zu sein, die dank Elke Rathsfeld und Claudia Czellnik die Gelegenheit bekamen, mit einem Beitrag vertreten zu sein. Zeitgeschichtlich, zauberhaft, liebevoll, nachdenklich, ganz besonderes eben. Und damit vielleicht ein Geschenk von besonderen Menschen für besondere Menschen in einer besonderen Zeit? Fehmarn hat zu! Auf […]

Volkstrauertag – Frieden, von dem wir niemanden ausschliessen?

Heute ist Volkstrauertag. Ich bin 1967 geboren. Für mich könnte dieser Tag ein wenig wenig antiquiert wirken. Es könnte für mich einer dieser Sonntag sein, die ein „junger“ Mensch eher unter Brauchtumspflege einordnen würde, ein Sonntag, der sich in die Reihe der Sonntage einreiht, die im Herbst die Sonne, das Licht und die Fröhlichkeit immer […]

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.